Weshalb eine Hundeversicherung?

Die Hundeversicherung schützt Sie vor unerwarteten finanziellen Belastungen, wenn Ihr Vierbeiner krank werden sollte oder sonstige medizinische Hilfe benötigt. Obwohl eine Hundeversicherung in der Regel sinnvoll ist, verfügen in der Schweiz nur etwa 4% bis 10% der Halter über einen Versicherungsschutz.

Die besten Angebote der Schweiz

wau-miau (ERV)

ab CHF

40.10

/ Monat *
Vorteile
  • Tierarzt ist in der Schweiz frei wählbar
  • Kostenbeteiligung an Notfalltransporte, Rettung und Bergung
  • Physiotherapie, Akupunktur enthalten

 

Deckung

  • CHF 5’000

Franchise / Selbstbehalt

  • CHF 250

Wartefrist

  • 10 Tage Wartefrist bei Unfall
  • 30 Tage Wartefrist bei Krankheit

Maximales Alter

  • Ihr Hund muss älter als 3 Monate und jünger als 6 Jahre sein.

* Alle Angaben ohne Gewähr.

Gut zu wissen

  • Eine Hundeversicherung sollte im Alter zwischen 3 Monaten und 7 Jahren abgeschlossen werden.
  • Die Hundeversicherung übernimmt Kosten, welche bei Krankheit oder Unfall entstehen.
  • Die Haftpflichtversicherung für Ihren Hund ist in der Schweiz in den meisten Kantonen obligatorisch.

Kosten bei Krankheit und Unfall

Gemäss Statistik hat pro Jahr 1 von 10 Hunden in der Schweiz eine Krankheit oder einen Unfall, wo eine Behandlung erforderlich ist. Die Tierarztkosten betragen je nach Behandlung durchschnittlich zwischen CHF 500 und CHF 2000. Operationen bei Tumor, Kreuzbandriss oder Magendrehung sind besonders teuer. Bereits eine günstige Hundeversicherung zahlt sich aus.

Hunde-Krankenversicherung

Tierarztrechnungen können schnell einen vierstelligen Betrag erreichen. Eine Hundekrankenversicherung übernimmt die Heilungskosten für Ihren Hund bei Krankheit. Die Leistungen sind abhängig vom jeweiligen Versicherungsanbieter. Versicherte Leistungen beinhalten in der Regel:

  • Tierärztliche Untersuchungen
  • Medikamente
  • Operationen / chirurgische Eingriffe
  • Diverse radiologische Untersuchungen
  • Physiotherapie
  • Einschläferung
  • Spitalaufenthalte und stationäre Behandlungen

Hunde-Unfallversicherung

Bei der Hunde-Unfallversicherung werden die mit dem Unfall verbunden Kosten von der Versicherung übernommen. Oft ist die gewählte Versicherungssumme ausschlaggebend. Die Leistungen sind bei den Versicherungen meist unterschiedlich. Weitere Leistungen beinhalten:

  • Notfalltransporte
  • Notfallbetreuung bei Vergiftungen
  • Deckung bei Unfällen im Haus und im Freien

Haftpflichtversicherung für Hunde

In gewissen Kantonen ist die Haftpflichtversicherung für Ihren Hund obligatorisch. Der Hund ist im Rahmen Ihrer Privathaftpflichtversicherung entsprechend versichert. Als Hundehalter haften Sie persönlich und unbegrenzt für Schäden, welche Ihr Hund verursacht. Bei Verletzungen an Drittpersonen ohne entsprechende Haftpflichtversicherung kann dies teuer werden.

FAQ

Eine Karenzfrist ist eine Wartefrist. Beim Abschluss einer Hundeversicherung müssen Sie sich als Halter an die Wartefrist halten. In der Karenzfrist können noch keine Versicherungsleistungen geltend gemacht werden.

In der Regel werden Impfungen nicht von der Hundekrankenversicherung bezahlt. Es gibt jedoch Versicherungen, welche gegen eine höhere Prämie entsprechende Zusatzleistungen wie Impfungen in der Deckung enthalten.

Dies ist von den Versicherungsbestimmungen der jeweiligen Hundeversicherung abhängig. Grundsätzlich sollten Sie eine Hundeversicherung wählen, bei welcher Sie eine freie Tierarztauswahl haben.

Eine Hundeversicherung kann sich für junge Hunde durchaus lohnen. Für ältere Hunde ist ein Abschluss einer Hundeversicherung meist nicht mehr möglich. Eine Versicherung sollte deshalb so früh wie möglich abgeschlossen werden.